Das Licht im Kopf

Der Bildschirm leuchtete mir den Weg in ganz neue Gefilde, ich sass am Rechner und durchstöberte alle Seiten im Netz, die mir Infos zu diesem Thema zukommen lassen oder auch nur im Entferntesten damit zu tun haben. Und das waren einige. Manche scrollte ich mit einem Affenzahn durch ohne wirklich etwas aufzunehmen, andere wurden schnell und unsauber quergelesen, bei ein paar Seiten blieb ich allerdings hängen, entdeckte Bilder und Erfahrungsberichte. Danach hatte ich gesucht. Bodymodification, Tattoos, Piercing und…, jaaa, endlich. Suspensions. Aufhängungen heisst es auf den deutschsprachigen Seiten.     Ich hing mit zusammen gekniffenen Augen vor dem Bildschirm und saugte alles auf. Mein Mund war leicht geöffnet, ich wirkte sicher etwas neben...

Mehr

Deutschland – Ein Ammenmärchen

Lustig ist das Zigeunerleben! Nein, ist es nicht!

Mehr

Steiff wie ein Bär

Ich habe mir keine Gedanken gemacht, wie so oft. Bei fast allen Deadlines bin ich der Letzte, der, der alles bis zum letzten Moment hinaus schiebt und dann einen Tag vorher da sitzt und sich überlegt, was überhaupt die Vorgabe war.   Eine Vorgabe hatte ich in diesem Fall gar nicht. Ich sollte meinem Lehrer lediglich bis heute mitteilen, in welchem Betrieb ich mein Schulpraktikum machen sollte. Gehemmt von chronischer Unlust und Trunksucht schob ich diese Entscheidung seit Monaten vor mir her. Ich hatte nicht den Hauch einer Idee. Mitschüler freuten sich auf ihr Praktikum und berichteten schon Wochen vorher davon, wie sehr sie sich darauf freuten, endlich in der Firma ihres Onkels mit anpacken zu können.   Ich wusste bei diesen Ausführungen nie, ob...

Mehr