Die Schlange Sehnsucht

Der Tag ist eine unachtsam geöffnete Champagnerflasche, deren Korken sich mit voller Wucht in meinen Augapfel bohrt. Bekleidet und trotzdem so vielversprechend in seinem Anfang, wendet und biegt er sich unter dem Druck der Geschehnisse. Tote Vögel sind es, trunken lachende Möwen, schieben sich durch den Himmel. Tropfend und zerrend hängen Hemd und Hose am tauben Körper, der sich immer noch mit Leben zu füllen versucht. Verhasste Unstetigkeit, sie bleibt nicht in den Bereichen, die ihr zugesprochen waren. Sie drängt, schiebt nach vorne und drängt, schiebt mich zurück. Zurück in den Schrank, den ich geschliffen und neu lackiert in mein Haus, meine Häuser gestellt hatte. Unter kontrollierendem Blick der Überwacher und Kommentatoren verteilen sich alle...

Mehr

Ich bin ein Getriebener

Ich bin ein Getriebener. Ich bin ein Suchender, bin ein Wahnsinniger. Ein Trottel bin ich. Ein Lügner und ein Arschloch. Ich bin ein Liebender, ein Leidender, ein Verbrecher und ein Kranker. Ich tarne mich und ziehe mich aus. Ich verspreche und breche. Ich mache mich rar und bin einnehmend. Ich verschließe mich und gebe alles. Ich erschlage mich mit Eindrücken, mit Ideen, mit Rausch. Ich hemme mich, bremse mich, warte und erstarre. Alles aus freiem Willen. Ich gehe, ich renne, ich stoppe, ich verweile, bin immer auf dem Sprung. Täusche vor, warte ab, denke nach, hänge hinterher. Ich mache zuviel und zuwenig, ich drücke mich und ich fordere. Ich bin ein Getriebener. Alles aus freiem Willen. Ich räume auf und ich räume ab, ich sterbe und ich gebe ab. Ich...

Mehr

Hund, Katze, Arsch

Hund, Katze, Arsch

Die kleine, schwarze, Nase schnüffelt sich zuckend über den Asphalt, als ich an der Strasse stehenbleibe, um nochmal einen Blick nach rechts und links zu werfen, bevor ich über die Kreuzung gehe. Die Autofahrer in der Nordstadt nehmen das mit den Ampelzeichen manchmal nicht so genau, und da ich ja mit Wanda, meiner Hündin, noch eine Schutzbefohlene mit mir führe, ist Kontrolle jetzt definitiv besser als Vertrauen. An der Haltelinie kommt ein mattschwarz foliierter Audi 80 älteren Baujahrs, Gott sei dank kontrolliert, zum Stehen. Der Fahrer tippt in seinem Handy wahrscheinlich gerade eine SMS an einen Homie, Quizduell oder Foursquare traue ich ihm irgendwie nicht zu. Seine Beifahrerin lächelt Wanda mit verträumtem Blick an. Sie hat ihre pinken Airmax auf...

Mehr