Happy Birthday, Bosen!

 

 

 

Verdammte Kacke, wieder liege ich wach und wünsche mir, keinen Jägermeister getrunken zu haben. Habe ich aber!
Ich liege im Bett und stelle ein Bein auf den Boden, während der Rest von mir im Bett liegen bleibt…, Anker werfen nannte meine Mama das. Ein toller Abend auf jeden Fall, denke ich und kratze ein bisschen an meinen Eiern. Nicht, dass ich nicht geduscht hätte, aber Eierkratzen ist ungefähr sowas wie Meditieren…, nur ohne Klangschalenmusik, Yogabänkchen und den ganzen Scheiss!
Ich liege also ankerwerfend in meinem Bett und versuche den Abend zu rekonstruieren.
Eigentlich war es ein Abend wie jeder andere:
Duschen, Utensilien einpacken, Wohnung verlassen, Taxi, Disco, saufen! Um kurz nach Zwölf trifft der harte Kern ein, ich bin schon voll, aber nicht so voll, dass man nicht noch kurz den harten Kern in den Arm nehmen könnte und danach noch besoffener wird! Womit wir wieder beim Jägermeister wären…, ekelhaftes Zeug mit 1,7 Millionen Kräutern und in etwa genauso viel Promille. Ich hasse und ich liebe es, ungefähr wie Pornofilme, man liebt die 6 Minuten zu denen man sich einen runterholt, aber wenn man bedenkt, dass man 84 Minuten vorgespult hat…., na ja!


Aber wie kam ich auf den Scheiss, ach ja….,
Ich stehe in der Disco und begrüsse den harten Kern. Einige sehr, sehr nette Leute sind da. Man begrüsst sich mit verschiedenen Kussvarianten…, einmal rechts, einmal links…., nur rechts mit umarmung…., high five und danach die Gangsterfaust oder links, rechts, links, rechts, links, rechts, links, links, links, links, rechts und händeschütteln. Ich steh da und grinse debil. Debil, weil ich nicht nur voll sondern auch glücklich bin. Ich liebe diese Typen, diese ganzen Geschichten, Charaktere, Erlebnisse, Freunde, Leben!
Und ich stehe mittendrin, grinse und fühle mich zu Hause…, die Gesichter der anderen sagen das gleiche ohne Worte zu verlieren und ich grinse noch ein bisschen debiler als vorher.
Und dann sehe ich ihn! Klar, deswegen sind wir ja eigentlich hier…, Bosen hat um zwölf Geburtstag und jetzt ist es zehn nach zwölf. Grund genug also um ihn mal feste in die Eier zu kneifen, ihn zu drücken und den üblichen Happyhappyjoyjoy-Scheiss abzulassen. Es ist ihm eigentlich egal, ob jemand ein Geschenk hat, ein Gedicht aufsagt oder vor Publikum mit dem Arsch fliegen fangen kann. Er ist sichtlich froh, die gleiche, bescheuerte Bagage um sich zu haben, die ich vorhin schon versuchte zu beschreiben.
Ich kenne Bosen gar nicht sooo lange und trotzdem fallen wir uns wie Kindergartenfreunde um den Hals, wenn wir uns sehen. Wir saufen, tanzen, lachen, essen und feiern miteinander, als wären wir seit Jahrzehnten miteinander vertraut. Und genau das ist es!
Bosen ist für mich nicht ein weiteres Gesicht, daß mich begrüsst und mir ´nen Jägermeister hinstellt. Bosen ist mehr, Bosen ist ein Typ, ein Koch der Extraklasse, ein totaler Durchdreher, ein Vodkajunkie, ein Partygeier, ein Kumpel, Freund, Kupferstecher und was weiss ich noch was…
Auf jeden fall jemand, mit dem ich gerne seinen Ehrentag verbringen möchte und mit dem ich anstossen will auf das, was mir am Herzen liegt. Familie, Freunde, Ficken! Und das nicht unbedingt in dieser Reihenfolge…
Heute abend bin ich schon wieder bei Bosen, bei ihm zu Hause. Wahrscheinlich wird gelacht, gegessen und gesoffen…, aber das ist nur ein wager Tipp. Ich freue mich jetzt schon auf den Abend…, ich glaub, ich leg mir schon mal was zum Anziehen raus………..

HAPPY BIRTHDAY, BOSEN!

7 Kommentare

  1. dennispluemer
    Okt 6, 2011

    traurig bin ich. soo gern wär ich dabei gewesen.

  2. Der Große Bruder
    Okt 6, 2011

    Auch von mir alles Gute, BOSEN !!!

    • Bosen
      Okt 7, 2011

      Dankeschön, grosser Bruder

  3. Anja
    Okt 6, 2011

    Einfach schön.

  4. I C E
    Okt 7, 2011

    S U P E R…..G E I L…..!!!!!
    Seufz, wäre auch gern da gewesen…..
    Fetten, lieben gruß vom I C E

  5. maddin U
    Okt 13, 2011

    lachkick 1000, geiles zeug !

Kommentar absenden