To Go?

Die Tür geht auf und nach den üblichen Verdächtigen, in diesem Fall sind es Cops vom NYPD, die hier jeden Morgen mit mir ihre Pancakes futtern, kommen sie herein… Sie reden ununterbrochen, laut, fast kreischend, nur kurz gestoppt durch das Herausbrüllen einer Bestellung an den armen, chinesischen Jungen, der verzweifelt die Wünsche der beiden Ladies in die mittelalterliche Registrierkasse hämmert.

Die beiden, das sind zwei extrem schwergewichtige Frauen, eine schwarz, die andere weiss. Gewichtsprobleme sind farbenblind, gott sei dank! Obwohl ich noch nicht einen fetten Asiaten hier gesehen habe, aber ich schweife ab. Hannah und Georgia, die Namen habe ich nicht durch intensives Belauschen erfahren, es wurde mir quasi aufgezwungen jedes Wort mitzubekommen.

Georgia: „Hannah, do you like brownies?“
Hannah: „Sure, what kinda question is that, Georgia?“
Georgia: „Hahahahahahaa! I knew that, Babygirl!“

Babygirl? Come on…, du siehst aus, als hättest du 3 oder 4 Babies zum Frühstück gehabt und versuchst jetzt das leichte Knurren im Magen mit ein paar Schokoküchlein zu unterbinden. Brownies sind aber nicht das einzige, was die beiden Damen sich heute vorgenommen haben. Gott sei Dank sind wir hier in Mama´s Eatery in Chinatown, da gibt es ordentlich Hüftgold für alle, die es sich verdient haben. Ok, in diese Kategorie gehören diese Grazien sicher nicht, aber irgendwie scheint der Gedanke, daß sie es verdient haben, nicht ganz falsch zu sein.

Sie bestellen also Brownies, Kentucky Scramble, eine Art Rührei mit Paprika, Zwiebeln, Weissbrot und natürlich Pommes…., die gibt´s eigentlich immer dazu wenn man nicht ausdrücklich etwas anderes verlangt…, und zu guter Letzt noch einen Salat! Ja, richtig gelesen, Salat. Aber damit man morgen nicht auf einmal Hosengröße 0 hat wird nicht nur ´ne Lage frittierter Speck draufgelegt sondern zu allem Überfluss verlangt Hannah noch Zucker, den sie unter Kopfschütteln des katastrophenerprobten Chinesen, wir nennen in an dieser Stelle mal Wang, über den von mir eben bestaunten Hasentraum schüttelt.

Geh joggen, denke ich still bei mir. Obwohl…, die ich hier beim Joggen gesehen habe, hatten ihre Figur sicher nicht durch´s reine Laufen erworben und die, die Joggen sollten, würden sich dabei sicher das Knie brechen!

Was ist nur los mit den Amerikanern wenn es um Ernährung geht? Es gibt hier Bioläden, die unglaublich teuer sind, es gibt Märkte und Malls in denen auch wirklich gute, gesunde Sachen und frisches Obst und Gemüse verkauft werden. Aber wahrscheinlich sind da auch nur die Großstädte ganz weit vorne, im kleinen Kaff in Kentucky wirst du sicher öffentlich auf dem Marktplatz verbrannt wenn du nach `nem entkoffeiniertem Moccalatte und einem Rucolasalat mit frischem Parmesan und italienischem Balsamico verlangst.

Ist es also normal wenn die Frau neben meinem Tisch für ihren 7jährigen Sohn zum Frühstück Cola und Popcorn bestellt obwohl er schon seit er fünf ist aussieht wie Jabba, the Hud? Darf ich mich wundern? Ja, darf ich!

Solange ich noch beim Pissen meine Eier sehen kann werde ich mir immer mal wieder zwischendurch ein Ben & Jerry´s Becher hinter den Knorpel schütten und kein schlechtes Gewissen haben. Bier macht auch dick, hab ich gehört. Wenn es danach gehen würde, wäre ich so fett, daß Hannah und Georgia als Begleitplaneten in meiner Umlaufbahn kreisen würden…, es sind dann wohl doch die Gene!

Scheisse, jetzt hab ich Hunger auf Brownies, Wang drei Brownies für mich und die Ladies!

Kommentar absenden