Do you have Wi-Fi?

Das ist meine erste Frage an die Waiter in den Bars in New York!

Am Tresen sitzen, schreiben, surfen, nachdenken und natürlich saufen, das macht mir Freude. Nicht nur daß durch das hemingwaysche Lebensgefühl das Ego gestreichelt wird, nein, es beruhigt mich auch. Es hält mich davon ab, darüber nachzudenken mit welchem Kaliber ich das beste Loch in den Sachbearbeiter der HDI-Versicherung bekomme, weil er 2503,81€ für 5 Monate Versicherung eines 16 Jahre alten Ford Escort Kombi für vollkommen gerechtfertigt ansieht, hält mich davon ab über meinen Papa und sein verschissenes künstliches Koma, in dem er sich gerade befindet, zu sinnieren, hält mich davon ab mir Gedanken darüber zu machen, ob ich mit 40 Jahren noch 15jährigen Mädels mit Kinderwagen und selbstgestopfter Kippe im Maul erklären möchte, daß es nicht gut ist, das frisch gepiercte Oberlippenpiercing mit Bling-Bling-Schmuck von der Iserlohner Herbstkirmes zu bestücken.

Das Leben als solches ist kein Arschloch, es riecht nur manchmal schwer danach! Dann heißt es „Nase zu und durch“ oder einfach die Backen zusammen kneifen und den Gestank erst gar nicht an sich ran zu lassen. Der Architekt, der über die Grösse der zu bewältigenden Scheisse entscheidet, bin ich anscheinend selbst. Das vergesse ich manchmal.

Aber es ist auch verdammt schwer nicht zu denken, daß mein Universum das Einzige ist und alle anderen nur Trabanten in dem von mir manchmal so verhassten Kosmos sind. Mit dem richtigen Abstand, z.B. in einer der vorhin besagten Bars, Clubs, Kneipen, whatever you call it, klappt das bei mir ganz gut! Bin ich deswegen Alkoholiker? Nein!

Ich lebe mein Leben, das gar nicht mal so schlecht. Kriege Dinge auf die Reihe wie Miete zahlen, bei drei Jobs meist pünktlich aber immer zufriedenstellend arbeiten zu gehen…., und das Wichtigste…, meine zweite Hälfte mit Futter, Auslauf und jeder Menge echter, wirklicher, ehrlicher Liebe zu versorgen. Und das nicht unbedingt in dieser Reihenfolge!
Ich bestelle jetzt noch einen Maker’s Mark Bourbon 46 und lausche den Gesprächen der anderen Lebensartisten um mich herum…., denn that’s Life!

Kommentar absenden